German 14

Auf dem Weg zur sozialen Stadt: Abbau benachteiligender by Martin Lenz

By Martin Lenz

Die stadtsoziologische Forschungsliteratur widmet sich vornehmlich Großstädten. Problemkreise wie Segregation, soziale Ungleichheit und soziale Stadt(teil)entwicklung gewinnen mit zunehmender Stadtgröße offenbar an Bedeutung. Mittlere Großstädte oder gar Kleinstädte erwecken in diesem Kontext kaum das Interesse der Soziologen.

Mit Blick auf den Umgang mit benachteiligenden Wohnbedingungen überprüft Martin Lenz am Beispiel der Stadt Karlsruhe, inwieweit soziologische Theorien zu sozialer Ungleichheit und Segregation für die kommunale Praxis mittlerer Großstädte suitable sind. Damit stellt sich auch die Frage nach der Anwendung von Methoden der empirischen Sozialforschung in der kommunalen Praxis von Sozialverwaltungen, da Stadtpolitik – so eine zentrale Aussage der Untersuchung – für die stability zwischen soziologischer Theorie und kommunaler Selbstverwaltung sorgen muss.

Show description

Read Online or Download Auf dem Weg zur sozialen Stadt: Abbau benachteiligender Wohnbedingungen als Instrument der Armutsbekämpfung PDF

Similar german_14 books

Leben in zwei Welten: Zur sozialen Integration ausländischer Jugendlicher der zweiten Generation

Das Buch analysiert die zentralen Themen der sozialen Integration der zweiten new release ausländischer Jugendlicher. Wege zur Integration, soziale Platzierung in Bildung und Beruf und soziale Kontaktkreise werden auf empirischer foundation geschildert: Wovon hängen Schulerfolge ab, wie gestalten sich die Übergänge in den Arbeitsmarkt?

Organisationen in Bewegung bringen: Handlungsorientierte Methoden für die Personal-, Team- und Organisationsentwicklung

In der Praxis der Personal-, workforce- und Organisationsentwicklung steigt der Bedarf an handlungsorientierten Beratungs- und Trainingsmethoden. Zu diesen "aktiven Methoden" gehören neben den verbreiteten Rollenspielen und Outdoor-Trainings u. a. auch Planspiele, Organisationsaufstellungen, Unternehmenstheater, Zeitlinien oder die Verfahren Psychodrama und Soziodrama.

Arbeitsrecht Band 2: Kollektivarbeitsrecht + Arbeitsstreitigkeiten

Das Kollektivarbeitsrecht, das im Mittelpunkt des zweiten Lehrbuchbandes steht, gibt dem Arbeitsrecht seine Besonderheit. Kollektivmächte – die Gewerkschaften und die Belegschaftsvertretungen (Betriebs- und Personalräte) – wirken auf Arbeitnehmerseite an der Gestaltung der Arbeitsbedingungen mit, um das strukturelle Ungleichgewicht zum Arbeitgeber auszugleichen.

Additional resources for Auf dem Weg zur sozialen Stadt: Abbau benachteiligender Wohnbedingungen als Instrument der Armutsbekämpfung

Example text

1970. 1973b, 5. 27 Vgl. ) 2003. 28 Dies liegt in der Tradition von Max Webers Ansatz der Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft. 1 Sozialplanung: Das Konzept des Wohnquartiers Mit dem Hinweis auf Sozialplanung steht die nächste grundsätzlich zu klärende Frage an, nämlich die nach der - wie Lang es formuliert - „Konzeptionalisierung des Sozialen“ (2000, 14). , 13). Lang stellt fest, dass sich in der aktuellen Forschung drei Perspektiven in Bezug auf die Konzeptionalisierung des Sozialen unterschieden lassen: „Zum einen der Versuch, mittels sozialstatistischer Indikatoren Kriterien für soziale Lebensbedingungen zu definieren, die dann sozialpolitisch möglichst flächendeckend garantiert werden sollen.

66). Zum Kontexteffekt (= Verbindung zwischen Mi und Ii) im oben angeführten Schaubild führt Friedrichs an, dass dieser die Rahmenbedingungen für das Handeln eines Individuums setzt. B. soziales Netzwerk, Wohnviertel oder eine Stadt, können Kontext sein (vgl. , 66ff). Was Friedrichs als Kontexteffekt bezeichnet, ist auf der Mesoebene21 anzusiedeln. Der angesprochene Individualeffekt (= Verbindung zwischen dem Verhalten des Individuums Ij und der Makroebene Mj) ist nach Friedrichs schwieriger als der Kontexteffekt zu bestimmen.

In Form von Stadtteilakteuren anbelangt, sei an dieser Stelle auf die von Schneider vertretene Methode der „Qualitativen Segregationsanalyse“ verwiesen. Diese „zielt im engeren Sinne auf die Ergänzung von quantitativen Analysen. [. . ] Qualitative Segregationsanalyse heißt zunächst, dass sich jede Analyse dieser Art, auch die nur quantitativen, einer qualitativen Problematik verdankt. [. . ] Eine noch so filigrane und kleinräumige quantitative Analyse kann kaum diese Qualität erfassen. Gedacht ist natürlich an die Angehörigen der sozialen Berufe selbst, dann aber vor allem an Lehrer, Polizeibeamte, Ärzte, Pfarrer, Vereinsfunktionäre oder Einzelhändler.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 48 votes