German

Arbeits- und Lebenskraft by Kerstin Jurgens

By Kerstin Jurgens

Show description

Read Online or Download Arbeits- und Lebenskraft PDF

Similar german books

Besteuerung, Rechnungslegung und Prufung der Unternehmen: Festschrift fur Professor Dr. Norbert Krawitz

Die Beiträge geben einen Überblick über die aktuellen wirtschafts- und rechtspolitischen Entwicklungen, insbesondere über die Auswirkungen der Finanzmarktkrise und des BilMoG auf die Besteuerung, Rechnungslegung und Prüfung der Unternehmen.

Besser lernen

Ein Lernratgeber f? r alle. Verst? ndlich und leicht nachvollziehbar erl? utern die Autoren ihre wissenschaftlich fundierten Lerntechniken anhand von Beispielen. Neben den Techniken behandeln sie Motivations- und andere auftretenden Probleme. Viele echte Lernsituationen (z. B. Klausuren, Examen, Abitur) zeigen, wie Leser die geschilderten Techniken individuell anpassen und umsetzen.

Die Betriebsleitung insbesondere der Werkstatten (Meilensteine der Nationalokonomie) (German Edition)

Vorbild f? r unz? hlige Management-Ratgeber: Diese ? bersetzung des ersten Hauptwerkes von Frederick Winslow Taylor, dem Begr? nder des "Taylorismus". Er betrachtet die "Kunst der Leitung" als "Regelung der pers? nlichen Verh? ltnisse zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer". Sein Buch zur Rationalisierung fokussiert auf die Reorganisation von Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes, Lohnpolitik sowie zahlreiche Aspekte der Umsetzung seiner Grunds?

The Novels of Erich Maria Remarque: Sparks of Life (Studies in German Literature Linguistics and Culture)

Erich Maria Remarque is a author of significant recognition who has rightly been defined as a "chronicler of the 20 th century. " he's either a German author and a really overseas one. even though he spent a lot of his existence in exile from Germany, so much of his novels replicate its twentieth-century historical past: the 2 global wars and the Weimar and Nazi regimes, and particularly their results at the person.

Extra resources for Arbeits- und Lebenskraft

Example text

Bemerkenswerte Perspektiverweiterungen auf das außerbetriebliche Leben von Beschäftigten finden sich in einer Studie zur „Arbeits- und Lebenssituation der Industriearbeiter in der BRD“, die heute kaum noch rezipiert wird. Osterland/Deppe/Gerlach (1972) richten hier – von Kern/Schumann angeregt – ihr Erkenntnisinteresse explizit auf die Analyse unterschiedlicher Lebensbereiche und untersuchen den wechselseitigen Einfluss von in den Sphären gesammelten Erfahrungen auf das Verhalten und Bewusstsein der Arbeiter.

Ziel dieses Ansatzes zum „Gesellschaftsbild“ ist es, die Objektivierung des Zusammenhangs von Sein und Bewusstsein zu leisten, ohne dabei einer der Lebenssphären einen herausgehobenen Einfluss zu unterstellen. Eine in dieser Hinsicht ganzheitliche Konzeption hat sich zwar nicht unmittelbar durchgesetzt, jedoch durch die kontroversen Debatten um die Ergebnisse und 48 49 Herkommer (1972) bemängelt, dass die Autoren eine „enge Kausalität zwischen objektiven und quasiobjektiven Variablen einerseits und Einstellungen oder Einstellungssyndromen andererseits“ (1972: 78) unterstellen.

Lediglich zu berufsbiografischen Erfahrungen werden einige Fragen an die Arbeiter gerichtet, jedoch in der Interpretation kaum weiterverfolgt. Die Autoren plädieren stattdessen offensiv für eine Konzentration auf den Erwerbsbereich und schließen vergleichsweise unvermittelt von der Arbeitsplatzsituation auf subjektive Einstellungen der Arbeiter. a. wird insofern mit dem anderen Extrem, einer (für die damalige Industriesoziologie kennzeichnenden) Fixierung auf objektive Bedingungen, geantwortet: Kern/Schumann blenden die Stellung der Arbeiter außerhalb des Betriebes nahezu aus und leiten das Bewusstsein der Arbeiter ausschließlich aus den betrieblichen Arbeitsbedingungen ab.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 46 votes