Gerontology

Angehörige pflegen. Ein Ratgeber für die Hauskrankenpflege by M. Döbele

By M. Döbele

Rat und Tat für pflegende Angehörige mit empathischen und leicht verständlichen Antworten auf die wichtigsten Fragen. Die Autorin kennt die Probleme und Fragen durch ihre jahrelange Tätigkeit als Leiterin von Angehörigenkursen. Praxisnah erläutert sie Grundpflege, Ernährung, Lagerung, Krankenbeobachtung, Vorbeugung vor Zweiterkrankungen, Dekubitus- und Wundversorgung and so on. Zusätzlich gibt sie Tipps zur Pflege und zum Umgang mit dem MDK, ambulanten Pflegediensten und anderen Dienstleistern. Im Anhang: Adressen von Selbsthilfegruppen, Formulare, "Lexikon medizinischer und pflegerischer Fachbegriffe". Plus: Pflegewissen in kurzen Checklisten.

Show description

Read Online or Download Angehörige pflegen. Ein Ratgeber für die Hauskrankenpflege PDF

Best gerontology books

Images of Aging: Cultural Representations of Later Life

All of us have a finite life-span. we're born, we get outdated and we die. Given the universiality of the getting old approach, it really is awesome that there's virtually an entire absence of research of tradition and self-image of the center elderly and previous. photographs of getting older: Cultural Representations of Later lifestyles adjustments this.

An Introduction to Gerontology

With the world's inhabitants getting more and more older, there hasn't ever been a extra urgent want for the research of previous age and growing older. An creation to Gerontology presents a wide-ranging advent to this significant subject. through assuming no earlier specialist wisdom and warding off jargon, this booklet will consultant scholars via the entire major topics in gerontology, overlaying either conventional parts, akin to organic and social getting old, in addition to extra modern components, akin to know-how, the humanities, sexuality and schooling of older adults.

Person-Centred Thinking with Older People: 6 Essential Practices

Person-centred practices are a key method to give you the absolute best care and help for older humans and aid them to be energetic and valued contributors of the neighborhood. Drawing on a wealth of expertise of operating with older humans, the authors current the 6 crucial person-centred practices. all of the practices is designed to aid the person and positioned what's vital to and for the individual on the leading edge in their care.

Additional resources for Angehörige pflegen. Ein Ratgeber für die Hauskrankenpflege

Sample text

Beaufsichtigung (B) Die Pflegeperson kontrolliert, ob die Verrichtungen in der erforderlichen Art und Weise durchgeführt werden, bzw. beaufsichtigt, dass der konkrete Handlungsablauf sicher (z. B. ohne Selbstgefährdung – etwa beim Rasieren) durchgeführt wird. 2 Was ist mit Verrichtungen gemeint? Unterstützung (U) 4 Unterstützung bedeutet, dass der Pflegebedürftige die Verrichtung möglichst selbstständig durchführt, damit seine vorhandenen Fähigkeiten erhalten bleiben bzw. gefördert werden. Ihm wird beispielsweise bei Bettlägerigkeit das Waschwasser bereitgestellt (Unterstützung), und er wäscht sich dann alleine (Erhalten seiner Fähigkeiten).

Die Haus-Notrufzentrale ist rund um die Uhr besetzt. Bundesweit bieten karitative, kirchliche und soziale Wohlfahrtsverbände sowie private kommerzielle Unternehmen die Dienstleistung des Hausnotrufs an. Auf was muss ich bei Vertragsabschluss achten? Eine persönliche Beratung mit ausführlicher Information über Leistungen und Kosten sollte in der Wohnung des Betroffenen durch den Anbieter stattfinden, damit die Bedingungen vor Ort Wer übernimmt die Kosten? Für Personen, die im Rahmen der Pflegeversicherung als pflegebedürftig anerkannt sind, können die Kosten für den Hausnotruf teilweise von der Pflegeversicherung übernommen werden ( Kap.

Davon beziehen rund 1,44 Millionen Pflegebedürftige Leistungen zur Unterstützung bei der Pflege zu Hause. 4 nen und deshalb Hilfe benötigen. Dieser Hilfebedarf ist voraussichtlich dauerhaft, wird jedoch mindestens sechs Monate lang benötigt. Tipp Das Bundesministerium für Gesundheit gibt eine Vielzahl von Publikationen (z. B. BMGP-G500 Pflegeversicherung) heraus, die zum größten Teil kostenlos zur Verfügung stehen (Adresse finden Sie im Anhang). 1 Was versteht man unter Hilfebedarf? 1 Wann bekommt man eine Pflegestufe?

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 18 votes